Die Erfassung der Daten im Deutschen Aortenklappenregister kann auf zwei Wegen erfolgen:

Internetbasierte Dokumentation

Die Dokumentation der Patienten erfolgt über das EXTRANET des Deutschen Aortenklappenregisters. Dies ist ein Angebot der Registerstelle zur Nutzung eines webbasierten Onlineerfassungssystems in einem geschützten Bereich der Website. Die internetbasierte Dokumentation ermöglicht:

  • Die Erfassung des Patienten
  • Den Ausdruck der Patienteninformation und der patientenbezogenen Einwilligungserklärung
  • Die Erfassung der medizinischen Daten des Registerdatensatzes
  • Die Zuordnung der herzchirurgischen Datensätze nach §136 SGB V zum Patienten
    (Voraussetzung hierfür ist der vorherige Export der HCH-Datensätze aus dem KIS-System und die Übermittlung dieser Datensätze an das Deutsche Aortenklappenregister)
  • Die Dokumentation von Eingriffen, die nicht nach §136 SGB V für den Leistungsbereich HCH verpflichtend sind
  • Den Abruf von Übersichten zum Dokumentationsstand

Der exemplarische Datenfluss bei Dokumentation und Zusammenführung von nicht-dokumentationspflichtigen Eingriffen nach §136 SGB V (ehemals §137 SGB V) wird hier schematisch dargestellt.

Dokumentation mit voller KIS Integration

Die Dokumentation der personenbezogenen und medizinischen Daten erfolgt vollständig über eine klinikinterne Software. Dies wird durch die Veröffentlichung einer Spezifikation (Leistungsbereich DAR) und eines WEB-Services von der Registerstelle des Deutschen Aortenklappenregisters ermöglicht. Es handelt sich um ein Angebot für Kliniken, die den Aufwand bei den Teilnehmern reduzieren wollen. Die Dokumentation mit voller KIS Integration ermöglicht:

  • Die Erfassung der Patienten
  • Den Ausdruck der Patienteninformation und der patientenbezogenen Einwilligungserklärung
  • Die Erfassung der medizinischen Daten des Registerdatensatzes
  • Die Übernahme der herzchirurgischen Datensätze nach §136 SGB V aus dem HCH Leistungsbereich
  • Die Dokumentation von Eingriffen, die nicht nach §136 SGB V für den Leistungsbereich HCH verpflichtend sind
  • Den Export der erfassten Daten an das Deutsche Aortenklappenregister

Teilnehmer, die mit der internetbasierten Dokumentation begonnen haben, können jederzeit auf die Dokumentation mit voller KIS Integration umsteigen. Sie haben dann eine Mischumgebung.

Jeder registrierte Teilnehmer hat die Möglichkeit, krankenhausspezifische Auswertungen über das EXTRANET abzurufen, gleichgültig, welcher Erfassungsweg gewählt wurde.

Start

Schnelleinstieg für Interessenten

Registrierte Teilnehmer können sich direkt ins Extranet begeben